„Sola La!“ - Projektchor

„Sehr schön, dann machen wir einen kompletten Durchgang, beim ersten Mal singen alle den Sopran, ab dem zweiten Mal dann mehrstimmig...“

So oder ähnlich konnte man es im Sommer 2017 öfters aus dem Gemeindehaus hören, gefolgt von flottem Chorgesang und leisen Klavierklängen.Dort probte der neu gegründete Projektchor „Sola La!“ unter der Leitung von Daniel Eisenhardt Lieder im aktuellen Pop- und Gospel-Stil.

Der Name entstand in Anlehnung an Martin Luthers Grundsätze der Rechtfertigungslehre: Aus sola gratia (allein aus Gnade) oder sola fide (allein durch Glaube) wurde kurzerhand „Sola La!“.

Dabei wird auch mit einem Augenzwinkern der Gedanke aufgenommen, dass wir uns nicht als Auswahlchor mit Vorsingen und hohen Anforderungen verstehen, sondern bei uns einfach Menschen versammelt sind, die Spaß am Singen haben. Das Ziel war es, ein Angebot für all diejenigen zu schaffen, die mal wieder musikalisch aktiv werden möchten oder etwas Neues ausprobieren wollen, ohne sich deshalb langfristig an einen festen Termin binden zu müssen. Dieses Modell, das mittlerweile in vielen Kirchengemeinden erfolgreich angewandt wird, zog auch in Hemmingen viele Interessenten aus unterschiedlichen Gemeinden an. Sein Debüt gab der Projektchor beim Reformations-Jubiläum, wo wir im Rahmen der Kulturnacht, beim Festgottesdienst und anderen Gelegenheiten aufgetreten sind. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen aus Chor und Gemeinde wurde beschlossen, den Chor weiterzuführen. Geplant ist ein größeres Projekt mit mehrwöchiger Probenphase jedes Jahr, mit möglichen kleineren Erscheinungen zwischendurch. Dabei ist uns wichtig, dass wir kein regelmäßig probender Chor sind. Wir erarbeiten jedes Mal ein neues Programm, bei jedem neuen Projekt kann man dazukommen oder pausieren. Jede/r ist eingeladen! Sing mal wieder!