Geschichten von Mauris Kirchenmaus

                                                                                                           von Barbara Eisenhardt
______________________________________________________________________________

??? Mauris ist wohl auf Reisen ???

______________________________________________________________________________

20.4.2020

Und seine Kirche würde der kleine Mäuserich auch vermissen. Zum Glück können die Leute ja auch ohne Gottesdienst kommen. 

19.4.2020

Allerdings hat er auch ein bisschen Mitleid mit den Menschen. Bestimmt vermissen viele den Gottesdienst.  

18.4.2020

Corona ist keine Krone sondern eine Krankheit Ob Mäuse sie wohl auch kriegen können? Zuerst ist Mauris etwas besorgt. Doch dann beruhigt er sich. Er hält schon immer aus Sicherheitsgrünen viel Abstand zu den Menschen. Außerdem ist er gut behütet. 

17.4.2020

Eines Tages kommen zwei Kindern mit ihren Eltern in die Kirche. Eines fragt: „Können wir erst wieder hier Gottesdienst feiern, wenn alle Coronakranken gesund sind?“ Da geht dem Mäuserich ein Licht auf!

16.4.2020

Sogar Orgelmusik hatte es gegeben.

15.4.2020

Aber in den letzten Tagen war trotzdem einiger Betrieb in der Kirche, wenn auch nicht so wie sonst.

14.4.2020

Was Corona ist, weiß die kleine Maus jetzt leider immer noch nicht.

13.4.2020

Jesus ist tatsächlich gestorben und auferstanden! Das macht den kleinen Nager so froh, dass er ein paar Mal seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen muss: Taufsteinrutsche!

12.4.2020

Auf was für einem Stein steht Jesus da? Ist das ein Grabstein? Bestimmt! Jesus ist tatsächlich nicht tot geblieben. Er ist auferstanden. Obwohl der kleine Mäuserich keine Ahnung hat, wie das gehen soll, ist er mit einem Mal ganz sicher dass das stimmt.

11.4.2020

Auf diesem Bild ist Jesus ganz stark und mächtig. Die Soldaten ducken sich ja. Oder vielleicht sind sie auch nur erschrocken? Mauris ist auch mal hingefallen, als plötzlich eine Katze um die Ecke kam. Aber warum sind sie wegen Jesus erschrocken?

10.04.2020

Die Jesusgeschichte kann doch nicht damit enden, dass Jesus stirbt, dann könnten die Menschen in der Kirche doch nie fröhlich sein und das sind sie doch oft oder sogar meistens! Vielleicht war Jesus zuerst traurig und am Kreuz und dann erst hell und lebendig, wie hier. Aber wir sollte das gehen? 

09.04.2020

Wahrscheinlich schon. Aber warum? Um das herauszufinden beschließt die kleine Maus, die schönen Jesusbilder nochmal anzuschauen. 

08.04.2020

Mauris überlegt weiter: Im Gottesdienst sind die Leute traurig, dass Jesus gestorben ist, aber sie sind auch dankbar. Ist es gut für die Menschen, dass Jesus gestorben ist?  

07.04.2020

Das kann nicht sein, denn er hat doch sogar schon ein Kinderbuch über Jesus am Kreuz gesehen! Die Menschen in den Gottesdiensten denken oft darüber nach und zwar schon immer. Dann bleiben sie jetzt nicht plötzlich deshalb weg.

06.04.2020

Vielleicht finden die Leute es so schlimm, Jesus mit der Dornenkrone am Kreuz zu sehen, dass sie lieber nicht mehr kommen und keine Gottesdienste mehr sehen wollen? 

05.04.2020

Wenn Jesus tot wäre, das wäre schlimm! Aber was soll das mit dieser Corona-Krone zu tun? Vielleicht gar nichts. Der kleine Mäuserich ist verwirrt und traurig. 

04.04.2020

Sagen die Frauen in den Pinguinkostümen nicht sogar, dass er sogar am Kreuz gestorben ist?

03.04.2020

Das kleine Mäuschen versucht sich krampfhaft zu erinnern, was es mit dem Kreuz und Jesus auf sich hat.

02.04.2020

Das scheint eine wichtige Geschichte zu sein. Denn Kreuze gibt es ja oft in der Kirche. 

01.04.2020

Während Mauris bei seinem wohlverdienten zweiten Frühstück sitzt, fragt er sich, warum Jesus eigentlich am Kreuz hängt? 

31.03.2020

Jetzt kann er sich die Krone von Jesus genauer anschauen. Sind da Dornen dran? Mauris hat sich schon oft gewundert, warum Jesus am Kreuz so unglücklich und erschöpft aussieht. Es scheint ihm nicht gut zu gehen.

30.03.2020

Das ist eine ganz schöne Kletterpartie, vor allem mit leerem Magen. Doch manches ist eben wichtig, sogar wichtiger als Futtern! 

29.03.2020

Das muss Mauris sich genauer ansehen. Und zwar sofort. Da ist es sogar egal, dass es eigentlich Zeit für ein zweites Frühstück wäre. Er steigt hinauf. 

28.03.2020

Da entdeckt er es! Auch Jesus am Kreuz hat sowas ähnliches wie eine Krone auf. Aber es ist keine schöne Krone wie auf den Bildern! 

27.03.2020

Sie sind doch hell und hoffnungsvoll! Welche Krone ist denn hier so schlecht? 

26.03.2020

Sogar Jesusbilder findet er mit einer Krone. Aber wegen solchen Bildern werden doch keine Gottesdienste abgesagt! 

25.03.2020

Andere haben nur Sonnenkronen! 

24.03.2020

Er findet einige Kronen. Vor allem bei den Bildern im Chor. Doch die sind unterschiedlich. Manche der gemalten Menschen haben richtige Kronen auf und zusätzlich noch so eine Sonnenkrone um den Kopf.  

23.03.2020

Jetzt sucht der kleine Mäuserich alle Kronen in der Kirche! Kann es sein, dass eine Krone hier die Menschen vertreibt? 

22.03.2020

Während Mauris seine tägliche Fitnesskletterübungen durch die Kirche macht, hat er einen 

Geistesblitz. Corona ist keine Frau! Corona ist eine Krone! Gibt es sowas nicht auch bei der Sonne? Außerdem reden die Leute in der Kirche doch manchmal so verschwurbelt! Bis er rausgefunden hatte, dass mit Christus Jesus gemeint war! 

21.03.2020

Wer auch immer sie ist, Mauris kann sie nicht leiden. Sie ist der Grund, warum es keine Gottesdienste mehr gibt! 

20.03.2020

Vielleicht eine besonders wichtige Frau?

19.03.2020

Endlich hat der kleine Nager einen Anhaltspunkt: Corona! Aber wer ist das nur? Aber warum gibt es wegen ihr keine Gottesdienste? 

18.03.2020

Und tatsächlich die kleine Maus hat Glück. Gerade sitzt er gemütlich in der Sonne, als ein Kind mit seiner Familie auf dem Weg in den Park fragt: „Ist die Kirche jetzt auch zu wegen Corona?“ „Nein. Es gibt nur keine Gottesdienste im Moment.“ 

17.03.2020

Nun sitzt die kleine Maus in einer Ecke neben der Kirchentür und hofft, dass jemand etwas sagt. 

16.03.2020

Seit gestern hängt ein Schild an der Tür der Laurentiuskirche. Leider kann Mauris nicht lesen, aber vielleicht kommt jemand vorbei, der es ihm vorliest? 

15.03.2020

Mauris ist traurig. Heute war kein Gottesdienst. Draußen waren eine Weile Menschen, aber nur kurz. Er hatte versucht zu hören, was sie sagen. Wollten sie die Kirche etwa schon wieder renovieren? 

14.03.2020

Mauris Kirchenmaus freute sich. Endlich schien der Frühling zu kommen. Bald würde er wieder überall leckere Samen finden. Voll Vorfreude setzte er sich in die ersten Grünen Blätter vor der Laurentiuskirche.