500 Jahre Reformation - wir haben zusammen gefeiert

"Vom Konflikt zur Gemeinschaft" unter diesem Motto stand unser gemeinsamer Gottesdienst, in dem wir mir mit Freude Errungenschaften der Reformation gewürdigt haben, aber auch unsere Schuld bekannt haben und dankbar sagen konnten, dass wir heute in dem Bewusstsein leben, dass uns mehr verbindet als uns trennt.

Im Zentrum der Predigt stand das Wort Jesu: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.

Im Gottesdienst haben wir uns dazu verpflichtet, auf dem gemeinsamen ökumenischen Weg weiterzugehen und gemeinsam in Verkündigung und Dienst an der Welt, Zeugnis für Gottes Gnade abzulegen.

Parallel zum "großen" Gottesdienst wurde ein ökumenischer Kindergottesdienst gefeiert und am Ende waren wir alle zusammen beim Vater Unser und beim Segen.

Dass wir bereits in sehr guter Gemeinschaft leben und gern beieinander sind, ist unübersehbar. Die Kirche war beim Gottesdienst und das Gemeindehaus beim anschließenden Maultaschenessen so voll, dass wir bei beidem noch Stühle holen mussten, damit alle Platz fanden.

 

 

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an das ökumenische Küchenteam unter der Leitung von Lioba Stehmer, das uns die leckeren Maultaschen am Samstag selbst gemacht hat und an alle, die einen Kuchen gespendet haben und beim Auf- und Abbau geholfen haben.

Wir hatten einen bewegenden Gottesdienst und ein fröhliches Miteinander beim Essen.

Dankbar sind wir für die gute Ökumene hier am Ort!